Der Shinkansen-Schnellzug brachte uns nach Kakegawa, wo wir den Vogelpark Kakegawa Kachō-en besuchten. In mehreren Volieren lassen sich hier exotische Vögel von den Besuchern füttern. Auch wenn das nicht unbedingt typisch japanisch ist, Spaß gemacht hat es.

Außerdem ist in Kakegawa die Burg und der dazu gehörende Palast einen Besuch wert.

Wieder zurück in Yokohama, drehten wir abends noch eine Runde durch das bunt beleuchtete, laute und lecker duftende Chinatown.

Und damit endet die erste Etappe. Morgen ziehen wir weiter nach Kyōto.