Heute stimmte einfach alles. Bei allerbestem Fotografiewetter besuchten wir den Nachbarort Arashiyama. Er war zwar touristisch sehr überlaufen, aber das aus gutem Grund. Die Herbstlaubfärbung bot ein Spektakel grüner, gelber und roter Farbtöne.

Zum Abschluss fuhren wir noch ein wenig weiter nach Kameoka. Dort wollten wir die Ruine der Tanba Kameyama-Burg besuchen, aber der Zugang war gesperrt.

Damit endet unser Aufenthalt in Kyōto. Morgen steht uns eine 4½ Stunden lange Fahrt mit dem Shinkansen nach Kagoshima bevor.