Die Aussichtsplattform am Shōgunzuka Seiryūden ist ein kurzweiliger Ausflug in Kyōto, der den anstrengenden Aufstieg mit einem fantastischen Panoramablick über die Stadt belohnt.

Wir entschlossen uns, den Weg hinaufzuwandern. Den Einstiegspunkt zu finden, stellte sich als gar nicht so einfach heraus. Zuerst versuchten wir es am Awata-jinja, doch ein geschlossenes Gatter versperrte uns den Weg. Eine Straße nördlich am Shoren-in führte schließlich doch noch in den Wald hinein.

Ein teils etwas schwer zu erkennender Pfad schlängelt sich durch den Wald, führt schließlich um den Sockel der Aussichtsplattform herum und endet an einem Parkplatz. Mit gemütlichem Schritt dauert der Aufstieg etwa 30 Minuten. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann aber auch einfach mit dem Taxi hochfahren. 😉

Oben angekommen zahlt man einen Eintritt (500¥) und betritt dann die Aussichtsplattform. Spektakulär ist dort nicht nur die Aussicht, sondern auch die - im wahrsten Sinne des Wortes coolen - Bänke aus dicken Glasblöcken.

Gleich daneben steht die frühere Aussichtsplattform auf einem Gerüst. Von hier aus hat man einen grandiosen Blick auf Zentral-Kyōto. Bevor man den Ort wieder verlässt, lohnt es sich auf jeden Fall, ein paar Minuten durch den kleinen Landschaftsgarten der Anlage zu schlendern.