Laternen am Kasuga-taisha, Nara

Herbstlaubfärbung bei Nacht

Der Landschaftsgarten Rikugien in Tōkyō ist im Herbst schon tagsüber ein Spektakel an bunten Farben.

Der Buddha, der im Freien sitzen wollte

Der Küstenort Kamakura besitzt eine der bekanntesten Buddha-Figuren Japans. Der Große Buddha von Kamakura befindet sich auf dem Gelände des Tempels Kōtoku-in .

Ekō-ji, der einzige Tempel seiner Art

Ekō-ji (惠光寺) bedeutet so viel wie Tempel des sanftmütigen Lichtes. Der Name spielt auf das Licht an, das von Amida-butsu, dem Buddha des unermesslichen Lichtes, ausgeht.

Hida no Sato, das Edo-Dorfmuseum in den Japanischen Alpen

Hida no Sato, auf Deutsch das Hida-Dorf, ist ein Freilichtmuseum in Takayama, einer Stadt in den Japanischen Alpen.

Die sieben Höllen von Beppu

Beppu ist eine der bekanntesten Onsen-Städte Japans. Kein anderer Ort hat so ergiebige Thermalquellen. In der ganzen Stadt zischt und brodelt es.

Reisegepäck und allerlei Papierkram

Die Japan-Reise ist gebucht? Bald kommt der aufregende Teil: Koffer packen.