Figuren am Miyajima Daishō-in, Hiroshima

Ein riesiger Torii empfängt die Besucher am Bahnhof. In Kanazawa gibt es viel zu sehen.

Die Stadt Kanazawa liegt an der Küste zum Japanischen Meer und ist der Verwaltungssitz der Präfektur Ishikawa. Sie liegt fernab der typischen Touristenstrecke, Ausländer kommen recht selten hier her.

Shimabara, die Stadt der versunkenen Häuser

Japan hat über 100 aktive Vulkane. Die bewohnbare Fläche ist knapp, der Inselstaat ist etwa so groß wie Deutschland, viele steile Gebirge verhindern aber eine breite Besiedelung.

Kleine Futterkunde für Japan-Touristen

Die japanische Küche ist vielseitig. Als Inselstaat mit wenig nutzbarer Landfläche steht natürlich hauptsächlich Fisch auf dem Speiseplan, aber es gibt noch viel darüber hinaus.

Japans Winterzauber

Zur dunklen Jahreszeit findet man in Japan nicht nur weihnachtliche Dekoration, sondern auch Winterbeleuchtungen, so genannte Illuminations (イルミ).

Die Miniaturlandschaft in Hiroshima

Shukkeien ist ein kleiner Landschaftsgarten in Hiroshima, der 1620 gegründet wurde. In der Mitte des Gartens dominiert ein Teich mit Inselchen und Brücken.

Herbstlaubfärbung bei Nacht

Der Landschaftsgarten Rikugien in Tōkyō ist im Herbst schon tagsüber ein Spektakel an bunten Farben.