Wir sind in Tōkyō angekommen!

Als erstes haben wir den Stadtteil Asakusa erkundet, in dem auch unser Hotel steht. Danach ging es mit der Reisegruppe per Metro zur Einkaufsmeile Shinjuku. Es ist voll, und an den Fassaden läuft Werbung auf großen Bildschirmen, deren Ton die riesige Kreuzung beschallt.

Es ist einfach, mit der Tōkyōter Metro zu fahren. Man ermittelt auf einer Tafel den Fahrpreis zur Zielstation, kauft ein Ticket und geht damit durch eine Schranke. Ist man versehentlich zu weit gefahren, zahlt man an der Zielstation einfach nach. Schwarzfahren gibt es hier nicht.

Hoffen wir nur noch, dass das Wetter besser wird. Während des Transfers vom Flughafen hatte es heftig geregnet, den Rest des Tages war es dicht bewölkt und regnerisch.